Кавказскій Берлинъ

Nachschlagewerk zur kaukasischen Emigration im Berlin der Zwischenkriegszeit

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


kurzbiographien:kiziria_alvipi

Kiziria, Alvipi

Alvipi Kiziria (georg. ავლიპი კიზირია, in dt. Schreibweise Alwipi (von) Kisiria, 1886-1940) – georgischer Unternehmer, führendes Mitglied der georgischen Kolonie in Berlin.

Leben

Geboren am 21. September 1886 in Tiflis (heute: Georgien). Angeblich General a.D. 1928 Eröffnung eines Teppichhandels in Charlottenburg. Aktives Mitglied der der Gesellschaft georgischer Bürger in Deutschland e.V./ Georgische Kolonie in Deutschland e.V. (1938/39: Vorsitzender, September 1940 vorzeitige Niederlegung des Amts).1) Starb am 8. November 1940 beim Absturz der Ju-90 „Brandenburg“, die sich auf dem Weg vom Zentralflughafen Berlin-Tempelhof nach Prag befand, auf dem Flurstück 481 von Brauna (b. Kamenz).2) Auf dem russischen Friedhof in Tegel beerdigt. Seit 1932 mit der Jüdin Irma, gesch. Gerber, geb. Sukennikoff, verheiratet.3) Vermutlich kinderlos.

Bilder

Adressen

Halensee Paulsborner Str. 19 (1932), Chlb2 Fasanenstr. 18 (1934), W15 Meinekestr. 16/17 (1936-1940).

Referenzen


1) LArch B Rep. 042 Nr. 27463, Bl. 92, 108, 126.
2) Stadtarchiv Kamenz, Standesamt Kamenz, Sterberegister 1940 Nr. 270.
3) LArch P Rep. 570 Nr. 2200, Heiratsurkunde Nr. 873/1932.

Empfohlene Zitierweise

Kiziria, Alvipi, in: Kavkazskij Berlin. Nachschlagewerk zur kaukasischen Emigration im Berlin der Zwischenkriegszeit (https://kavkazskij-berlin.de/doku.php?id=kurzbiographien:kiziria_alvipi), abgerufen am 2024/05/21 12:41.

Schlagworte

kurzbiographien/kiziria_alvipi.txt · Zuletzt geändert: 2023/01/17 12:40 von js